Gletscher-Initiative

Seit Mai 2019 läuft die Unterschriftensammlung für die „Gletscher-Initiative“. Bereits sind 42‘795 registrierte Unterschriften eingetroffen (Stand 12. Juni). RotGrün+ Küsnacht empfiehlt diese Initiative zu unterzeichnen: https://gletscher-initiative.ch/ .

 

Die Gletscher-Initiative fordert netto null Treibhausgasemissionen bis 2050. Sie will die Ziele des Pariser Klimaabkommens vom 12. Dez. 2015, in der Schweiz am 6. Okt. 2017 ratifiziert, in der Verfassung verankern und die Schweiz auf Klimakurs bringen. Das Initiativ-Komitee ist politisch breit abgestützt, ihm gehören prominente National- und StänderatInnen der BDP, CVP, FDP, Grünliberalen, SP und der Grünen an.

Beenden wir das Zeitalter der dreckigen Energien! Die fossilen Energien führen zu Machtkonzentrationen und Kriegen und halten autoritäre Regimes in Ländern wie Saudiarabien, Venezuela oder Russland an der Macht. Heute verfügen wir über saubere, dezentrale, erneuerbare Alternativen. Die Gletscher-Initiative setzt dem Ausstieg ein Datum und schafft damit Planungssicherheit für Investorinnen und Investoren. 16 Milliarden Franken pro Jahr gibt die Schweiz für fossile Energien aus. Nutzen wir einheimische Energien, behalten wir die Wertschöpfung und die Arbeitsplätze im Land! Dieser Umbau hat weltweit längst begonnen. Die Schweiz als führender Wissenschafts- und Technologiestandort hat die Wahl. Sie kann mitmachen und den Umbau als Chance nutzen - oder abseits stehen und den Zug verpassen. Die Agrarpolitik beispielsweise ignoriert den Klimaschutz bis heute weitgehend, dabei könnte gerade die Landwirtschaft zu Lösungen beitragen. Mit der Umsetzung der Gletscher-Initiative zeigt die Schweiz, dass eine klimaverträgliche Wirtschaft und Landwirtschaft möglich ist. Die reiche Schweiz mit ihren Hochschulen ist prädestiniert, Lösungen zu entwickeln, die weltweit wirken. Mit der Gletscher-Initiative zeigt sie, dass eine klimaverträgliche Wirtschaft und Landwirtschaft möglich ist. Dies wird auch zu gesundheitlich positiven Auswirkungen für die Bevölkerung führen.

Mit der Gletscher-Initiative verschaffen wir der Klimakrise die Beachtung, die ihr zusteht. Senken wir die Treibhausgas-Emissionen so, wie es das CO2-Gesetz zur Zeit vorsieht, erreichen wir die Netto-Null erst am Ende des Jahrhunderts – statt spätestens 2050. Wird diese Verfassungsinitiative angenommen, hat ein Gesetz Zwischenziele festzulegen, die mindestens zu einer linearen Absenkung der Treibhausgasemissionen führen. Das Gesetz regelt auch die zur Einhaltung des Absenkpfades erforderlichen Instrumente.

Für RotGrün+: Jörg Stüdeli, Präsident Grüne Küsnacht

12. Juni 2019

Waltraud Müller